GA-ÖL


Für weitere Fotos von diesem Fahrzeug bitte klicken!




Geräteanhänger-Ölschaden der Ölwehr 21


Foto: © Jens Albrecht

Fahrzeugdaten
Fahrzeugtyp:GA-ÖL
Kennzeichen:NF - SH 840
Zugelassen:2011
Hersteller / Modell:Humbaur Anhänger
Baujahr:2011
Aufbau:Ziegler
zulässiges Gesamtgewicht:2400 kg
Statusim Dienst
weitere Information:Der Geräteanhänger-Ölschaden dient in erster Linie der Bekämpfung von ausgelaufenen Betriebsstoffen auf Gewässern. Dieser wurde 2011 bei der Firma Albert Ziegler Feuerschutz GmbH in Rendsburg auf einem Humbaur-Anhänger aufgebaut.

Der neuartige Anhänger verfügt über eine große, nach hinten aufklappbare Rampe. Die Ölsperren sind auf Rollwagen verlastet, so dass sie viel einfacher als beim Vorgängermodell entnommen werden können. Sonst brauchte man hierfür Manpower ohne Ende. Nun können wenige Feuerwehrleute viel sicherer und schneller das benötigte Material ausladen. Über das rückseitige Tor gelangen die Einsatzkräfte an die fünf 12 m langen Ölsperren, zwei große Auffangbehälter, Auffangvliesrollen, Schaufel, Besen und Abdeckfolien. Das gesamte Zubehör wird in seitlich zugänglichen Geräteräumen gelagert, die mit Rollverschlüssen versehen sind. Zur einen Seite sind der Ölskimmer, mehrere Saugschläuche und Vliesrollen untergebracht. Auf der gegenüberliegenden Seite bieten zahlreiche Kisten Platz für Schutzanzüge, Handschuhe, Leinen, Anker, Eimer und eine spezielle Pumpe mit Zubehör. Eine Umfeldbeleuchtung gab es bisher nicht. Jetzt leuchten in der Dunkelheit sechs Halogenstrahler und eine Innenbeleuchtung die Einsatzstelle aus. Auch über ein eigenes Blaulicht verfügt der geschlossene Kofferaufbau des Anhängers am Heck. Er ist ca. 6 m lang und mit Ausrüstung ca. 2400 kg schwer. Als Zugfahrzeug dienen die vorhandenen Löschfahrzeuge oder Gerätewagen.
Ausstattung:
  • 2 Faltbehälter
  • Ölbekämpfung
  • 5 Ölsperren 12m
  • Auffangvlies
Zur Wache:Freiwillige Feuerwehr Büsum