Bundesministerium des Inneren Hamburg

Christoph 29


Dithmarschen Position
Wappen
LRZ Hamburg
Lesserstraße 180 d
22049 Hamburg-Wandsbek

Beschreibung:
Am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg-Wandsbek ist seit 1973 ein Rettungshubschrauber (RTH) stationiert, der mit ärztlichem Personal des Sanitätsdienstes der Bundeswehr besetzt ist. Bis 2006 stellte das Lufttransportgeschwader 63 (LTG 63) der Bundeswehr dabei eine Maschine vom Typ Bell UH-1D. Seit 2006 ist das Bundesministerium des Innern (BMI) mit der Bereitstellung eines Rettungshubschraubers und technischem Personal beauftragt. Dieses kommt von der Bundespolizei aus Bad Bramstedt und stellt gemeinsam mit dem medizinischen Team des Bundeswehrkrankenhauses die RTH-Besatzung.

Zu Zeiten der Bundeswehr war der Hubschrauber unter dem Rufnamen "SAR 71" im Einsatz. Seit 2006 lautet der offizielle Funkrufname "Christoph 29". Der RTH ist einer von zwei Rettungshubschraubern in Hamburg und wird bei Notarzteinsätzen in der Hansestadt und in den Umlandkreisen in Schleswig-Holstein und Niedersachsen eingesetzt.
Bei besonderen Einsätzen und größeren Schadenslagen ist dieser RTH auch schon mehrfach vor allem im südlichen Kreis Dithmarschen im Einsatz gewesen.

Bundesweit bekannt wurde der SAR 71 durch die ZDF-Serie "Die Rettungsflieger", die von 1997 bis 2007 gedreht wurde.
Weitere Informationen finden Sie unter:
"Die Rettungsflieger" (Fernsehserie)
Bundeswehr
Sanitätsdienst der Bundeswehr
SAR 71 (Luftrettung Hamburg)
SAR 71 / Christoph 29

Ehemalige Einsatzfahrzeuge:

Funkrufname:Fahrzeugtyp:Hersteller, Modell:Baujahr:Kennzeichen:
SAR 71RTHBell UH-1D196971+57